Sehnsucht

Bilder des türkischen Künstlers Esat Güler

In den ausgestellten Bildern geht es um das Verhältnis von Mensch und Natur, um Hoffnung und Zerstörung. „Die Bilder zeigen, wie wichtig es ist, dass der Mensch die Natur schützt“, erläutert der Künstler. Beobachtungen aus seinem Herkunftsland der Türkei seit den 80er Jahren wie auch Entwicklungen in Deutschland finden in den Kunstwerken ihren Niederschlag.

Die rund 20 Werke – handgemalt in Öl sowie Bleistiftzeichnung – laden dazu ein, einen Moment innezuhalten, um die die tiefsinnigen Details zu entdecken, die Esat Güler inmitten all der kräftigen Farben, schwungvollen Pinselstrichen und feinen Konturen versteckt hat.

17. Mai – 17. August 2018
Eröffnung am Donnerstag, 17. Mai um 19 Uhr
mit einer Präsentation der Werke des Künstlers Esat Güler und
einer Lesung aus dem Buch „Hoffnung – Tagebuch eines Jahres“ von Zeynep Dogmaz und Bilan Bilgin