Ein Wüstentag 3.11.

Exerzitien auf der Straße 

Zeit für mich, Zeit für die Begegnung mit Gott. Innehalten und sich neu orientieren.
In diesen Exerzitien folgen wir dem franziskanischen Weg: Unser Kloster ist die Welt. Franz von Assisi lebte auf der Straße und in der Natur. Er legte die gewohnten Schutzhäute und Sicherheiten ab und ging „barfuß“.
Nach der Vorbereitung in der Gruppe, verbringen die Teilnehmenden
an diesem Tag eine persönliche Auszeit in der Stadt in Achtsamkeit
und „barfuß“ Im Herzen. Die Erfahrungen werden anschließend in der
Gruppe ausgetauscht und reflektiert.

Samstag, 3. November von 9.30 – ca. 17 Uhr
KirchenFenster Schwalbe 6

Leitung: Jan Frerichs, Leiter der „Franziskanischen Lebensschule“

Anmeldung unter Tel. 1409 740. Eine Spende ist erwünscht.
Bitte ein kleines Picknick mitbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.